Für den Stempel zum Zahnarzt

Für viele ist der Gang zum Zahnarzt eher ein Grauen. Doch auch ohne Schmerzen sollte man einmal im Jahr eine Vorsorguntersuchung machen lassen, denn dies sichert jedem Patienten seine Behandlungszuschüsse. Wer also für das Jahr 2009 noch keinen Stempel in seinem Vorsorgeheft (Bonusheft) hat, der sollte sich schleunigst noch im Dezember einen Termin geben lassen.

Kann ein Patient die letzten 5 Jahre ein lückenloses Bonusheft vorweisen, erhält dieser einen um 20 % höheren Festzuschuss auf die normale Regelversorgung bei erforderlichem Zahnersatz.  Bei 10 Jahren Vorsorge erhöht sich der Zuschuss sogar auf 30% zur normalen Regelversorgung.

Hierbei ist bei Erwachsenen einmal jährlich vorgeschrieben, bei Kindern und Jugendlichen ist eine halbjährliche Untersuchung Pflicht. Sollte einmal ein Eintrag vergessen worden sein, können Patienten einen Nachtrag von Zahnarzt verlangen.

Be Sociable, Share!

Ähnliche Artikel:

  • Keine ähnlichen Artikel

2 comments

  1. Wortschubse sagt:

    In vielen Fällen hilft zur Kostenminimierung eine Zahnzusatzversicherung.

    http://artikelwiese.de/2011/03/09/zahnzusatzversicherung-fuer-ein-strahlendes-laecheln/

  2. […] regelmäßig zum Zahnarzt geht, der kann mit seinem Bonusheft und den entsprechenden Nachweisen von seiner Krankenkasse Zuzahlungen für Zahnersatz oder […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *