Meine Heimatstadt Erbendorf

Vielleicht ist einigen diese Stadt bekannt durch den Maibaumklau, die Partypiste oder die Beachparty, die jeweils vom Radiosender Antenne Bayern inszeniert wurden. Hier ist es einfach schön zu leben, und das sage ich, die 25 Jahre ihres Lebens in der „Metropole Weiden“ verbracht hat. Die Umstellung war schon recht groß, aber man gewöhnt sich an alles. Schließlich bin ich in Erbendorf geboren und somit auch eine echte „Andoaferin“, das verpflichtet.

900-Jahr Feier im Jahr 2009

Erbendorf ist schon recht alt, aber nicht zurückgeblieben. Erst 2009 konnten wir die 900-Jahr Feier begehen. Ein ganzes Jahr stand im Zeichen der Stadt, mit unzähligen Veranstaltungen und Festen. Ihr habt echt etwas verpasst. Wer möchte, der kann sich einige Impressionen einverleiben. Langweilig wurde einem definitiv nicht und sämtliche Events entpuppten sich als wahre Publikumsmagnete. Beeindruckend war ohne Zweifel die Lichtstadt Erbendorf im April 2009. Allein die Bilder sprechen, meiner Meinung nach, für sich.

Nun ja, ich möchte keinem Tourismusführer Konkurrenz machen. Das sich eine Reise in unsere Steinwald-Gegend lohnt, ist unbestritten. Nicht nur für die älteren Jahrgänge, auch der Jugend und den junggebliebenen wird in regelmäßigen Abständen etwas geboten.

Der Oberpfälzer Dialekt

So, zum Schluss noch etwas zur Sprache. Gerade hier in der nördlichen Oberpfalz wird ja fast in jedem Dorf ein anderer Dialekt gesprochen. Da ist es kein Wunder, das Außenstehende fast nichts verstehen, wenn ein Oberpfälzer einmal loslegt. Ein kleiner Einblick soll hier gewährt werden.

Erbendorfer Mundartlexikon —–> Link rechts unten

Wer Zeit und Lust hat, kann sich das Mundart-Lexikon einmal zu Gemüte führen und auch einmal reinhören – Viel Spaß!

Be Sociable, Share!

Ähnliche Artikel:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *