Wortschubse ist jetzt bei Twitter

Tja, lange habe ich mich dagegen gesträubt, aber nun hab ich ihn auch – meinen eigenen Twitter-Account. Schließlich muss man ja mit der Zeit gehen.

Das ist wie damals – man braucht einen PC, ein Handy, Internet usw. Weiter geht’s dann mit den Netzwerken wie Facebook, XING und wie sie alle heißen.

Das artet meist schon in Stress aus, will man immer auf dem Laufenden bleiben, doch es macht auch Spaß.

Die ersten Eindrücke erschlagen einen förmlich

So, also seit knapp 4 Wochen hab ich nun einen Account. Am Anfang passierte gar nichts – Hmm, nun hab ich Twitter und mir wird nicht die Bude eingerannt?

Na so was! – Ok, dann begann ich mal das Verfolgen von mir bekannten Twitterern – sehr interessante Artikel und Neuigkeiten, eigentlich dachte ich ja eher, das ist eine private Spielerei, bei der man twittert, wann man aufs Klo geht oder was man gerade eingekauft hat.

Natürlich kommt dies auch vor, ist bei meinen Followern eher selten.

Diskussionen mit wildfremden Leuten sind möglich

Spannend wird es dann, wenn mir plötzlich fremde Menschen und Vereinigungen folgen, die eigentlich keinen Bezug zu mir haben. Schnell wird dann klar, dass diese einen dann mit gut gemeinter Werbung überhäufen wollen.

Da gibt es 50 Gratis-Geschenke, Ratgeber und schlaue Tipps, die irgendwoher retweetet wurden.

Kommen dann 50 Tweets auf einmal kann es leicht unübersichtlich werden, wenn man auch alles lesen möchte, aber gut, man muss nicht alles lesen.

Doch die Möglichkeit der Kontakterstellung, sei es mit anderen Textern, Webmastern oder potenziellen Kunden ist bei Twitter definitiv gegeben.

Twitter für Kontakte nutzen

Im Moment nutze ich Twitter nur für Informationen und twittere eher selten. Ich wüsste gar nicht was, da bin ich viel zu wählerisch und glaube keinen interessiert, was ich zu sagen habe, aber das wird sich ändern.

Natürlich gibt’s dann nicht nur Eigenwerbung, das wäre ja blöd. Vielleicht gibt’s dann auch mehr von der privaten Wortschubse und ihre alltäglichen Probleme und die aktuellen Arbeiten. Ich bin ja noch ein Frischling, aber dabei ist alles !!!!!

Be Sociable, Share!

Ähnliche Artikel:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *