Rückenverspannungen vermeiden – aber wie?

Rückenschmerzen

Ob LKW-Fahrer, Friseurin, Schneiderin – viele stehen vor dem gleichen Problem. Auch wir als Texter sind die Betroffenen und Leidtragenden, wenn es um das Thema Verspannungen geht.

Allgemein sind Menschen mit „Schreibtischberufen“ sehr anfällig. Ich kann davon ein Lied singen. Gefährdet ist grundsätzlich jeder Berufstätige, der seinen Rücken über viele Stunden einseitig belastet oder aber hochkonzentriert in einer bestimmten Stellung ausharrt.

Der Verschleiß kann viele Ursachen haben

Doch auch altersbedingter Verschleiß, eine alte Sportverletzung, eine Fußfehlstellung oder ein Hohlrundrücken können zu einem Ziehen im Kreuz oder zu einem steifen Nacken führen.

Ich persönlich bin ja im Bereich der Schultern recht anfällig. In erster Linie muss man hier zuerst einmal die Ursache für die unangenehmen und schmerzhaften Verspannungen finden, denn diese Symptomatik kommt nicht von ungefähr.

Mit abwechslungsreicher Bewegung den Verspannungen vorbeugen

Eine Verspannung entsteht durch das Zusammenziehen eines Muskels, der sich auf diese Weise verhärtet. Meist sind hier die Nackenmuskeln oder aber die Muskeln im oberen Rückenbereich direkt neben der Wirbelsäule betroffen. Es wird hier von einem Erbe der Evolutionsgeschichte gesprochen, das jeher als Reflex zu werten war.

Massage Bild: Matthias Balzer @ pixelio

Die Verspannung resultiert aus einer Muskelanspannung, die, wenn sie nicht wieder gelöst wird, bestehen bleibt. Der betroffene Muskel kann nicht mehr durchblutet und somit auch nicht mehr entspannt werden.

Dabei ist es in der Theorie so einfach öfter mal Treppen steigen und auf den Lift verzichten, beim Telefonieren aufstehen oder aber die Kaffeemaschine bzw. den Drucker in einem anderen Raum platzieren. Schon muss man sich bewegen.

Ich nehme mich da selbst nicht aus. 4 bis 5 Stunden am Computer sitzen, ohne Bewegung und Entlastung, vielleicht noch die falsche Sitzposition und dann kaum noch aufstehen können. Das kommt mir alles sehr bekannt vor.

Vielleicht sollte man auch über einen entsprechend ergonomisch geformten Stuhl nachdenken, der die gesunde Sitzposition unterstützt.

Gezielt gegen die Verspannungen vorgehen

Ist die Verspannung erst einmal aufgetreten, verwendet man zur Linderung Wärmepflaster, Bäder; Salben, Tabletten oder Cremes und hofft auf Besserung. Leider werden die Symptome hier nur verschleiert und unterdrückt. Gerade diese Hilfsmittel eignen sich nur kurzfristig und im Anfangsstadium der Verspannung.

Wellness Alexandra H @ pixelio

Als Alternative eignet sich hier eine Wärmebehandlung in Verbindung mit regelmäßigen Massagen beim Physiotherapeuten.

Gute Masseure können die Symptome sehr schnell lindern. Anschließend wurde mir viel Bewegung und Sport verordnet.

Sehr gut eignet sich schwimmen, laufen und Rad fahren, damit sich die vorhandene Muskelmasse nicht zurückbildet, sondern gekräftigt und gestärkt wird.

So kann ich zukünftigen Verspannungen entgegenwirken und auch gezielt vorbeugen. Es hat meiner Meinung nach schon sehr viel gebracht.

Damit ich meine Selbstdisziplin nicht vergesse, erinnert mich auch mein Hund daran, dass Bewegung wichtig ist.

Ausgedehnte Spaziergänge sind ein optimaler Ausgleich, damit erst gar keine Verspannungen mehr auftreten.



Massage-Expert - Onlineshop für Massagezubehör

 

Be Sociable, Share!

Ähnliche Artikel:

9 comments

  1. Büro Büro sagt:

    Das ist ganz richtig, was Sie schreiben. Für Menschen, die viel am PC arbeiten, ist die Kräftigung der Rückenmuskulatur und die Mobilisation der Wirbelsäule für ein beschwerdefreies Leben sehr wichtig. Zwischendurch einmal aufstehen und sich strecken, das Brustbein heben und den Kopf lang machen. Zum Theraband greifen, dass die Muskeln etwas zu tun bekommen. Der Pezziball unterstützt das von Orthopäden und Physiotherapeuten proklamierte Aktive Sitzen. Auch bieten flexible Bürostühle die notwendige Abwechslung. Zweimal die Woche gehört für mich Schwimmen ins Programm.

    Ein einmal eingeschlichener chronischer Schmerz nimmt dann viel von der Lebensfreude. Dem gilt es vorzubeugen.

    Mit besten Grüßen

  2. Wortschubse sagt:

    Da haben sie vollkommen Recht, leider wird nur die eigene Gesundheit meist in den Hintergrund gestellt. So lange, bis die Beschwerden zu chronische Beschwerden werden. Das richtige Sitzen, oft stundenlang, ist das A und O.

    LG

  3. […] – Ohrenschmerzen – Periode – Quetschungen – Reisekrankheiten – Rheuma – Röteln – Rückenverspannungen – Schlaflosigkeit – Schnittwunden – Schuppen – Sonnenbrand – Übelkeit – […]

  4. […] Tape aus der Kinesiologie könnt Ihr bei den verschiedensten Erkrankungen verwenden. Bei einem verspannten Rücken soll es die Beschwerden ebenso lindern wie bei Sprung-, Knie- oder Schultergelenkschmerzen. […]

  5. Rückenverspannungen werden sehr von Menschen die viel vor dem PC arbeiten unterschätzt. Doch Prävention ist immer besser als Nachsorge.
    Tolle Tipps, Danke für den Beitrag.

  6. Hallo „Wortschubse“ ;-),
    man geht einfach davon aus, das man gesund bleibt, wenn man gesund ist und achtet erst auf sich, wenn es einem nicht so gut geht. Rückenschmerzen können richtig fies sein. Aber Deine Tipps sind großartig.
    Gruss
    Gaby

  7. Annabel sagt:

    Hallo,
    Menschen die viel am PC arbeiten, kannd der TV Sessel mit Shiatsu Massage helfen. Der Komfortable und zeitloser Fernsehsessel ist mit vielen Funktionen ausgestattet. Darunter die elektrische Aufstehhilfe, Massagen, Liegeposition und Heizung. Alle Funktionen sind mit der mitgelieferten Fernbedienung steuerbar.
    Lassen Sie sich beispielsweise nach einem anstrengenden Arbeitstag in diesen funktionalen Fernsehsessel fallen, um zu entspannen und um neue Kraft zu tanken.

    Vielleicht wäre dieser Sessel für Jemanden eine Alternative, um Verspannungen und Blockaden durch eine Druckmassage zu lösen.

    Viele Grüße
    Annabel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *