Produkttest Digitalkamera Ladeschale

Ladeschale für Minolta

Seit einem Jahr benutze ich die Ladeschale für meine Minolta Digitalkamera. Eine Aufladung des Akkus dauert nicht lange, im Höchstfalle zwei Stunden.

Im Übrigen ist anzumerken, dass die Laufzeit der Akkus wirklich lang ist. Das ist nicht immer selbstverständlich.

Bei täglicher Nutzung mit einer ausreichend dimensionierten SD-Karte, ist eine wöchentliche Aufladung bereits ausreichend. Wenn ich die Digitalkamera weniger nutze, reicht sogar eine monatliche bis zweimonatige Aufladung.

Robuste Verarbeitung

Die Ladeschale der Digitalkamera ist aus hartem Kunststoff und sehr robust. Einmal ist sie mir auf den Steinboden gefallen und einmal auch auf eine Treppe – Gott sei Dank ist nichts passiert. Das Aussehen ist hochwertig, die Funktion ist leichtgängig und es wackelt nichts.

Was ist noch positiv?

Das lange Kabel. Man findet nicht immer eine Steckdose neben einem sicheren Ablageplatz der Ladeschale.

So ist das längere Kabel manchmal ganz hilfreich. Wie die Ladeschale optisch daherkommt, das ist eigentlich nicht so wichtig.

Es muss ja gut funktionieren und keine Design-Entwurf sein. Praktisch ist die abgerundete Form schon, wenn man die Ladeschale im Schrank verstaut. Handlich und platzsparend.

Die Funktionalität ist durchaus gegeben

Von der Funktionalität hat das Gerät wirklich 5 Sterne verdient. Es ist schließlich nur ein Ladeschale, also ein Gerät das gut funktionieren soll. Es ist keine Kaffeemaschine, die sich optisch in den „Gesamteindruck der Küche“ einpassen muss.

Es ist ein Ladegerät – und diesem Zweck kommt es zu 100 Prozent nach. Schnell und problemlos lädt es die Akkus für meine Minolta Digitalkamera auf, die Handhabung ist einfach, das Teil ist stabil und gut verarbeitet und funktioniert zuverlässig.

Be Sociable, Share!

Ähnliche Artikel:

  • Keine ähnlichen Artikel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *