Australiens Regenwälder – bekannt durch RTL

Der Regenwald in Australien ist nicht erst seit: „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ bekannt. Die teilweise noch unberührte Landschaft mit der Tiervielfalt hat viele Anhänger und Freunde.

Hier ein kleiner Auszug:

Der tropische Regenwald Australiens beschränkt sich, anders als die ausgedehnten Wälder Neuguineas, auf zwei klimatisch besonders günstige Gebiete am Rand dieses einmaligen Kontinents. Die Niederschlagsmenge schwangt extrem und zeigt sich durch feinen Nieselregen aber kann auch als riesige Wolkenbrüchen niedergehen. Heute gibt es nur noch Restbestände des Regenwaldes, er hat früher aber vermutlich größere Teile Australiens bedeckt.

Bild: Birgit Neujahr / Pixelio

In einigen Gebieten, dabei durchziehen sie auch Schluchten und Bergflanken, erstrecken sich die Tieflandregenwälder bis hin zur Küste. Mangrovenwälder und mächtige Stelzwurzelbäume säumen Teilbereiche davon. Heutzutage beschränkt sich die Vegetationsform des Regenwaldes meist auf winzige unberührte Inseln. Zu bemerken ist, dass fast drei Viertel der etwas 2500 Arten der wunderschönen Blütenpflanzen nur noch auf diesem Kontinent vorkommen.

Im Jahre 1988 wurden viele tausend Hektar des australischen Regenwaldes zum Weltnaturerbe erklärt. Der älteste Lebensraum Australiens verdient, als Vorläufer der meisten anderen heutigen Lebensräume, unsere vollste Anerkennung.

Die schönsten Reiseziele Australien / Neuseeland / Ozeanien

Faszination Erde : Australien

Baedeker Allianz Reiseführer Australien der Osten: Mit großer Reisekarte

Be Sociable, Share!

Ähnliche Artikel:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *