Kostenlose Bilder für die eigene Webseite – Pixabay

Beispielbild Pixabay Berlin

Betreibt man eine Webseite oder einen Blog ist man ständig auf der Suche nach ansprechenden Fotos, die möglichst kostengünstig, wenn nicht sogar kostenlos und lizenzfrei sein sollen.

So kann man seine Seiten entsprechend auflockern, denn Bilder sind das Salz in der Suppe, wenn es um eine ansprechende Gestaltung des Webauftritts geht.

Welche Plattformen bieten Bilder und Grafiken an?

Zu den wohl größten Plattformen gehören im deutschsprachigen Raum zweifelsohne Fotolia, Pixelio oder aber Flickr. Auf allen drei Communities wird man bestimmt fündig werden und die passenden Schnappschüsse und professionellen Aufnahmen aus den unterschiedlichsten Kategorien und Themengebieten auswählen können. Durch eine Anmeldung erfolgt der Download des gewünschten Bildes im entsprechenden Format in Sekundenschnelle.

Beispielbild Baukran - Pixabay

Beispielbild Baukran – Pixabay

Wichtig sind die Lizenzbestimmungen, die mit den jeweiligen Fotos verknüpft sind. Diese unterscheiden sich mitunter sehr von einander.

Bei einigen bezahlt man einen gewissen Betrag für die Nutzung, andere wiederum erlauben die Nutzung nur mit einer cc-Lizenz, die an bestimmte Bedingungen geknüpft sind.

So ist meist eine Namensnennung und Verlinkung zum Bild bzw. zum Fotografen gewünscht.

Andere Bilder dürfen nur für private Zwecke und nicht kommerziell oder redaktionell verwendet werden. Auf den ersten Blick scheint dies sehr kompliziert zu sein. Allerdings sollte man sich an die Nutzungsbedingungen halten. Recht schnell werden hier bestehende Urheberrechte verletzt, die abgemahnt werden können und mitunter mit hohen Kosten verbunden sind.

Lange Rede kurzer Sinn – was ist Pixabay?

Beispielbild Krokusse – Pixabay

Durch Facebook bin ich auf einen Link aufmerksam geworden, in dem es um eine neue Plattform ging, die ebenfalls kostenlose Bilder anbietet.

Ich dachte mir: „Schon wieder eine?“

Aber natürlich war ich neugierig und wurde auf der Seite von Pixabay positiv überrascht.

Auch hier kann man aus einer Vielzahl von wunderschönen Fotos wählen und diese auch verwenden – das beste daran: Man braucht keine Gegenleistung erbringen. Die Bilder sind also kostenlos, der Urheber muss nicht genannt werden und auch eine Verlinkung ist nicht erforderlich.

Auszug aus den Pixabay Nutzungsbedingungen:

Die im Folgenden genannten Bedingungen beziehen sich auf die Website pixabay.com:

Pixabay ist eine Website für gemeinfreie Bilder. Sie können eigene Fotos hochladen und teilen Ihre Werke mit anderen. Verwenden Sie die Bilder kostenlos sowohl für private als auch kommerzielle Anwendungen ohne Nennung des Urhebers.

Es ist jedoch nicht erlaubt, den Inhalt dieser Website mit einer Anwendung zu kopieren oder einen Großteil der Bilder zu verwenden, um eine ähnliche Plattform zu erstellen. Es ist außerdem nicht gestattet, auf ein Bild in seinem Originalzustand Eigentumsanspruch zu erheben, dieses neu zu lizenzieren oder eine Unterlizenz einzuräumen.

Natürlich kann man auch eigene Bilder hochladen und den Nutzern zur Verfügung stellen. Hier muss einem aber dann auch im Gegenzug bewusst sein, dass man sämtliche Rechte abtritt. Aber dies alles wird ebenfalls noch einmal genau erklärt.

Ich persönlich habe bislang auf der Bilderseite noch nichts Negatives gefunden und finde das eine sehr gute Sache. In Zukunft werde ich auch meine Blogs mit Bilder von Pixabay füllen, denn diese können sich wirklich sehen lassen.

Wer neugierig ist, der kann sich gern einmal ein wenig umsehen und stöbern.

Be Sociable, Share!

Ähnliche Artikel:

Ein Kommentar

  1. […] oder Grafiken an, die man für seine Projekte nutzen kann. Einige weitere Quellen habe ich in diesem Artikel schon einmal […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *