Weihnachtsblogstöckchen von Wortschubse

Christbaumkugel

Dieses Wochenende feiern wir den 2. Advent und es ist Zeit, endlich mein Weihnachtsblogstöckchen zu veröffentlichen. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich gar nicht mehr weiß, wer es mir zugeworfen hat.

Aber trotzdem möchte ich es selbstverständlich aufheben und reiche es bei Bedarf natürlich auch gerne weiter.

Es müssen hierbei 15 Fragen beantwortet werden, die sich allesamt mit dem Thema Weihnachten beschäftigen. Jetzt geht es erst einmal los.

1. Magst du Weihnachten?

Also als Kind mochte ich Weihnachten sehr. Mit zunehmendem Alter ist die Euphorie allerdings verflogen. Wenn man bedenkt, dass man im August schon Lebkuchen kaufen kann und im Oktober bereits Weihnachtslieder aus dem Radio erklingen, dann ist dies der Weihnachtsstimmung nicht sonderlich förderlich.

Aber durch meine Kinder hab ich Weihnachten wieder neu kennengelernt. Es ist schön zu sehen, wenn sie mit großen Augen den Weihnachtsbaum bestaunen, sich an der Dekoration erfreuen, sich mit Spannung auf die Geschenke stürzen und Weihnachten noch als etwas ganz Besonderes ansehen. Natürlich dürfen auch allerlei Weihnachtsbräuche nicht fehlen.

2. Kam in deiner Kindheit das Christkind oder der Weihnachtsmann?

Also am 24. kam eindeutig das Christkind, da gab es auch keine Debatte. Ich finde es mittlerweile schlimm, dass überall der Weihnachtsmann präsent ist, obwohl doch am 6. Dezember eigentlich Nikolaustag ist. Aber für viele macht das wohl schon keinen Unterschied mehr aus.

3. Schmückst du gerne zu Weihnachten dein Haus bzw. dein Zimmer?

Weihnachtsdeko

Ich habe mehrere Kisten mit unterschiedlichster Weihnachtsdeko auf dem Dachboden stehen. Das Haus wird innen dezent geschmückt. Vor dem Haus sind einige Sträucher, die mit weißen Lämpchen dekoriert sind, was nachts sehr schön aussieht.

Was ich überhaupt nicht mag, sind diese bunten Blinklichter zur Weihnachtszeit. Das hat meiner Meinung nach mit Weihnachten nicht mehr viel zu tun, sondern erinnert eher an Las Vegas.

4. Backst du gerne Plätzchen?

Also ich esse sie lieber, als das ich sie selbst gern backen würde. 2 – 3 Sorten bekomme ich aber schon „gebacken“. Meist sind es sehr einfache Rezepte, wie Kokosmakronen, Butterkekse, Vanillekipferl oder Spritzgebäck. Da können mich die Kinder auch tatkräftig unterstützen.

5. Machst du dir Stress beim Geschenkekauf für deine Lieben?

Den Stress hab ich mir früher gemacht. Mittlerweile hab ich keine Zeit mehr (teilweise auch keine Lust) einmal ungestört durch die Geschäfte zu bummeln. Daher bestelle ich viel im Internet und lass es mir nach Hause liefern.

6. Deine Lieblingsweihnachtsnascherei?

Lebkuchen und Kokosmakronen. Aber spätestens am 2. Weihnachtsfeiertag müssen die verputzt sein, länger hab ich keine Lust mehr darauf.

7. Machst du dir vorher Gedanken, was du zu Weihnachten anziehst? Bzw. machst du dich schick, ziehst du dir “normale” Kleidung an?

Wenn ich Weihnachten zuhause feiere, dann zieh ich mich nicht besonders festlich an, sondern bequem. Schließlich muss man ja auf dem Boden rumrutschen und die Kindergeschenke ausgiebig testen. Steht allerdings eine Einladung außer Haus an, dann wird sich schon schick gemacht.

8. Dein liebster Weihnachtsduft?

Eindeutig Zimt, alternativ Vanille

9. Schenkst du, oder bekommst du lieber Geschenke?

Weihnachtsgeschenke

Ich schenke lieber, als dass ich Geschenke bekomme. Klar freue ich mich über jedes Geschenk, aber ich weiß schon gar nicht, was ich mir Materielles wünschen soll.

Auch muss ich nicht irgendetwas geschenkt bekommen, nur weil grad Weihnachten ist.

Hab ja fast schon alles was ich brauche. Macht es meinen Lieben nicht immer leicht bei der Auswahl.

10. Habt ihr einen Weihnachtsbaum? (echter / Kunstbaum)

Normalerweise haben wir einen echten Weihnachtsbaum. Letztes Jahr gab es aber keinen mehr, der uns zusagte, sodass wir, bevor wir gar keinen haben, einen künstlichen Baum bestellt haben. Oft der dieses Jahr aufgestellt wird, oder ob wir wieder auf einen echten Weihnachtsbaum umsatteln, steht noch nicht fest. Ein echter ist natürlich wesentlich schöner.

11. Dein Lieblingsweihnachtslied?

Alle Kinder-Weihnachtslieder, die ich noch von früher her kenne. Was ich nicht mehr hören kann, ist „Last Chrismas“ von Wham.

12. Dein schönstes Geschenk, das du jemals zu Weihnachten bekommen hast?

DAS schönste Weihnachtsgeschenk gab es nicht, es waren viele, über die ich mich sehr gefreut habe. Im Alter von 8 Jahren bekam ich eine tolle Babypuppe. Der konnte man die Windeln wechseln, ihr ein Fläschchen geben und natürlich im Akkord an-, aus- und umziehen. Diese war viele Jahre lang mein Begleiter, bis dann andere Sachen interessanter wurden.

13. Bist du aufgeregt am Heiligabend?

Adventskranz

Nein, warum sollte ich? Ich glaub nicht mehr ans Christkind und bin diesbezüglich sehr relaxt. Allerdings könnte ich auf den Stress im Vorfeld (Kochen, Geschenke einpacken, organisieren etc.) verzichten.

14. Gehst du gerne auf den Weihnachtsmarkt?

Ja, es gehört zur Weihnachtszeit einfach dazu, auf einen Weihnachtsmarkt zu gehen. Natürlich darf dann auch der Glühwein nicht fehlen, der trotz kalter Jahreszeit von innen wärmt.

15. Dein [größter] Wunsch zu Weihnachten 2013?

Ich habe keinen Wunsch zu Weihnachten. Aber ich freue mich auf ein paar schöne Urlaubstage zuhause ohne Stress und Arbeit und auf ein spannendes Jahr 2014. Und wünsch mir natürlich Glück und Gesundheit für meine Familie.

So, 15 Fragen geschafft. War ja gar nicht so schwer. Wer diese Fragen auch beantworten möchte, der kann dies natürlich gerne tun und diese übernehmen. Ich wünsche viel Spaß und natürlich allen ein wunderschönes und besinnliches Weihnachtsfest 2013.

 

 

Be Sociable, Share!

Ähnliche Artikel:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *