Strampelanzug

Die ideale Temperatur im Zimmer des Babys

Es ist so wichtig, dafür zu sorgen, dass sich Ihr Baby in allen Bereichen seines neuen, jungen Lebens wohl fühlt, und dazu gehört auch die Temperatur, die Babys brauchen, um bequem zu schlafen.

Sie gehen vielleicht davon aus, dass die normale Temperatur Ihres Hauses an einem bestimmten Tag eine geeignete Schlaftemperatur für ein Baby ist, aber genau wie bei Erwachsenen neigt auch der Körper von Babys dazu, sich nachts aufzuheizen, so dass eine kühlere Temperatur ideal ist, damit Ihr Baby schneller einschlafen und die meiste Zeit der Nacht schlafen kann.

Um eine ideale Schlafumgebung zu schaffen, sollten Sie die Temperatur im Zimmer Ihres Babys überwachen und dafür sorgen, dass Ihr Baby ausreichend Schlaf bekommt. Wenn das Zimmer zu heiß ist, kann Ihr Baby heiß werden, schwitzen und unruhig werden, insbesondere wenn es schwere Kleidung oder einen zu warmen Schlafanzug trägt. Wenn das Zimmer hingegen zu kalt ist, könnte sich Ihr Baby erkälten und entweder krank werden oder die ganze Nacht über unruhig und unruhig aufwachen.

Die idealen Temperaturen

Damit Ihr Baby gut schlafen kann, sollte die ideale Temperatur im Babyzimmer zwischen 20 und 22 Grad liegen. Das mag manchen zu kalt erscheinen, aber auch hier gilt: Nachts erwärmt sich unser Körper während des Schlafs, und dieser Prozess gilt auch für Babys. Auch wenn diese Temperatur für den Rest des Hauses zu kühl sein mag, können Sie jederzeit in eine Klimaanlage oder sogar in ein paar Ventilatoren investieren, um Ihr Baby kühl zu halten. Diese Optionen eignen sich am besten für alle, die in einem heißen und feuchten Klima leben. Wenn Sie in einem kühleren Klima leben, reicht es wahrscheinlich aus, ein Fenster zu öffnen oder die Heizung nachts einfach auszuschalten, um die ideale Temperatur zu erreichen.

Diese ideale Temperatur von 20 bis 22 Grad stellt sicher, dass Ihr Baby kühl genug ist, um einzuschlafen, und, was noch besser ist, kühl genug, um zu schlafen. Eine Möglichkeit, um sicherzustellen, dass sich Ihr Baby in seinem Schlafzimmer wohlfühlt, besteht darin, zu messen, wie Sie sich fühlen. Wenn Sie sich etwas warm fühlen, wird sich Ihr Baby mit Sicherheit auch warm fühlen. Wenn Sie sich heiß und stickig fühlen, ist es wahrscheinlich, dass Ihr Baby sich warm fühlt und wählerisch wird. Damit sich Ihr Baby die ganze Nacht über wohl fühlt und länger schlafen kann, sollten Sie schwere Decken und zu warme Schlafanzüge vermeiden.

Ein bequemer Strampelanzug

Eine gute Möglichkeit, Ihr Baby nachts sicher und kühl zu halten, ist, ihm einen leichten Strampelanzug anzuziehen. Tragen Sie nur dann mehrere Schichten von Schlafanzügen, wenn Sie unbedingt müssen. Alles, was aus Baumwolle besteht, ist atmungsaktiv und ein Schlafanzug ist mehr als genug, vor allem, wenn Sie auch noch eine kuschelige Decke für Ihr Baby dazulegen, unter der es schlafen kann. Wenn Sie Strampler über Strampler oder andere Arten von Schlafanzügen übereinander tragen, wird es Ihrem Baby in der Nacht zu heiß und unangenehm. Das führt dazu, dass es schwitzt und wählerisch wird, was wiederum dazu führt, dass niemand im Haus viel Schlaf bekommt. Winterliche Pyjamasets sind zwar bezaubernd und kuschelig weich, aber Sie sollten darauf achten, dass Ihr Baby in etwas Leichtem und Warmem, aber nicht Schwerem schlafen kann.

Halten Sie sich von schweren Stoffen wie Wolle oder stark gewebten Stoffen fern, da diese dazu führen können, dass Ihr Baby in der Nacht überhitzt. Tagsüber, wenn Sie Ihr Baby aktiv überwachen können, können Sie diese Art von Stoffen verwenden, vor allem, wenn Sie sich bei kaltem Wetter nach draußen begeben. Nachts jedoch, wenn Ihr Baby viel Ruhe braucht, ist es besser, wenn der Stoff heller ist. Denken Sie daran, dass Sie immer noch wärmende Elemente wie Decken und Socken hinzufügen können, aber es ist etwas schwieriger, die Wärme zu reduzieren, wenn Ihr Baby bereits in Schichten eingepackt ist und sich für die Nacht zudeckt.

Fazit

Insgesamt gilt: Je kühler die Temperatur im Zimmer Ihres Babys ist, desto besser wird es schlafen. Wenn Sie die Zimmertemperatur Ihres Babys innerhalb des idealen Schlafbereichs halten, dann wird es höchstwahrscheinlich den bestmöglichen Schlaf bekommen. Wenn Ihr Baby besser schläft, bedeutet das, dass auch Sie besser schlafen und Ihr gesamter Haushalt in der Lage ist, die ganze Nacht länger zu schlafen. Eine kühlere Wohnungstemperatur ist ideal, nicht nur für Babys, sondern für alle Menschen, da sich unser Körper während des Schlafs auf natürliche Weise erwärmt.

Sorgen Sie für ein kühleres Zuhause, indem Sie Deckenventilatoren einbauen, um die Luft in den Schlafzimmern zu bewegen und ein Thermometer im Zimmer Ihres Babys aufbewahren, damit Sie immer die genaue Temperatur wissen. Da es für die gesamte Entwicklung Ihres Babys so wichtig ist, ausreichend zu schlafen, werden Sie sich besser fühlen, wenn Sie wissen, dass Sie Ihrem Baby die ideale Schlafumgebung bieten. Je mehr Schlaf Ihr Baby in der Nacht bekommt, desto besser wird es sich tagsüber fühlen und desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es krank oder lethargisch wird. Schlaf ist für jeden so wichtig, aber besonders für die kleinsten Mitglieder Ihrer Familie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.